hp jf foto1990 josef fischler-web

Josef Fischler
Kraft zur Stille - Mut zum Handeln


Diese Seiten sind unserem Freund und ehemaligen Weggefährten, dem 1990 in Ecuador verunglückten Jugendleiter und Entwicklungshelfer Josef Fischler aus Strass i.Z. gewidmet.
 

 

Visionen.leben.2015:

 

Heuer jährt sich Josefs Todestag zum 25. Mal.
Wir laden zu folgenden Veranstaltungen ein:

AUSSTELLUNG "Der Himmel so weit - Aufbrechen in die Eine Welt"
in der Lichterhalle im Parterre des Bezirkskrankenhauses Schwaz.
Ausstellungsdauer: 5. 8. - 2. 9. 2015
Wie viele andere Tiroler ist auch Josef in die Eine Welt aufgebrochen.
Die Ausstellung zeigt Porträts von Tiroler MissionarInnen und Entwicklungshelfern.
Wir haben die Ausstellung um ein Porträt von Josef erweitert.
Vernissage am Mittwoch, 5. August 2015, 19.30 Uhr
mit musikalischen Beiträgen von Hellmut Sprenger.

Wir gedenken Josef zum 25. JAHRTAG
am Samstag, 15. August 2015, 10.00 Uhr
beim Gottesdienst in der Pfarrkirche Strass i.Z.
Herzliche Einladung zur Teilnahme und zum Gebet!

RUNDBRIEFE von JOSEF aus Ecuador
Wir haben noch ein Anliegen: Josef hat von Ecuador aus regelmäßig Rundbriefe geschrieben.
Leider sind uns nicht mehr alle Rundbriefe zugänglich. Daher bitten wir:
Wer noch Rundbriefe von Josef hat, soll diese bitte kopiert an Bernhard Teißl-Mederer schicken:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 0676 8730 7493

Für das Vorbereitungsteam:
Rosi Wechselberger, Maria Fischler,
Karin Sprenger, Bernhard Teißl-Mederer

 

****************************

Visionen.leben.2014:
"Mut zum Handeln - Zivilcourage“
am So 26. Oktober 2014, 10-17 Uhr in Strass

Am 26. Oktober 2014 hätte Josef Fischler seinen 60. Geburtstag gefeiert. Unter dem Leitwort „Mut zum Handeln“ wollen wir uns diesmal beim Visionen-Leben-Tag mit Zivilcourage, gewaltfreiem Handeln und Friedenspolitik auseinandersetzen. Neben den Krisen-Nachrichten aus aller Welt (Gaza, Ukraine, Syrien, Irak, Flüchtlingsströme…) gibt es auch viele ermutigende Zeichen des zivilen Widerstandes und der weltweiten Solidarität. Im Sinne von Josef möchten wir kleine und große Hoffnungszeichen entdecken, wo Menschen mutig handeln.

10.00 Uhr Gottesdienst in der Pfarrkirche Strass

11.15 Uhr Begegnungen und Gespräche mit Beiträgen von:
- SchülerInnen der HAK Wörgl mit RL Helmut Ringler
- Antonia Angerer aus Schwaz
- Dekan der Theologischen Fakultät Univ.-Prof. Wolfgang Palaver
- Gruppe Pax Christi Tirol, ökumenische Friedensbewegung
- Jussuf und Vroni Windischer (Integrationshaus Ibk, Roma-Waldhüttl, EAPPI)

Zwischendrin: interkulturelles Mittagsbuffet - zubereitet von Flüchtlingen des Landhauses Gertraudi.

15.30 Uhr Abschlussweg "Kraft zur Stille" nach Maria Brettfall und gemütlicher Ausklang…
Für das Vorbereitungsteam: Rosi Wechselberger, Karin Sprenger, Maria Fischler, Uschi und Bernhard Teißl-Mederer

 

hp 20141026 2179a

hp 20141026 hakhp 20141026 antonia

hp 20141026 vronihp 20141026 jussuf

hp 20141026 uschihp 20141026 stib

hp 20141026 mariahp 20141026 kindler

hp 20141026 koechehp 20141026 palav

hp 20141026 reihehp 20141026 angtom

hp 20141026 gabihp 20141026 helli

 

********************************************

„Visionen.leben.2013"


bestand aus einer kleinen Wallfahrt nach Maria Brettfall am Sa 26. Okt. 2013.
 
********************************************

„Visionen.leben.2012 - josef.fischler“
am Freitag, 26. Oktober 2012 in der LLA Rotholz



Ziele der Projektgruppe "visionen.leben"
  • Wir wollen die Erinnerung an Josef Fischler wachhalten, seine Biografie in nüchterner Weise zugänglich machen und danach fragen, wie Engagement heute aussehen kann...
  • Unter dem Titel "visionen.leben" planen wir weitere Veranstaltungen zu Fragen, die Josef umgetrieben haben und auch heute aktuell sind: weltweite Gerechtigkeit und Solidarität, ökologisch-nachhaltige Lebensweise, aktive Gewaltfreiheit, Leben aus dem Evangelium ortsverbunden und weltkirchlich, Vertrauen in die junge Generation... --> Angezielter Termin ist jeweils Josefs Geburtstag, der 26. Oktober.
  • Wir wollen den Kontakt unter allen, die Josef Fischler gekannt haben unterstützen und Interessierte anregen, sich heute zu solidarischem Engagement anstiften zu lassen...